Gemeinsam die Energiewende in der Region umsetzen und gemeinsam davon profitieren.

 

In den letzten Jahren wird die Windenergie ihrer Rolle als wesentliche Säule der Energiewende auch in Nordhessen gerecht. So kann 2016 mit dem Windpark im Kaufunger Stiftswald, nach den Windparks Söhrewald/Niestetal und Rohrberg, ein weiteres Windparkprojekt in der Region erfolgreich abgeschlossen werden.


Der Errichtung eines Windparks geht immer eine sorgfältige Planung voraus. Dazu zählt auch, das Gebiet um den Standort auf unter Naturschutz stehende Arten zu untersuchen. Denn Flora und Fauna dürfen durch die Bauarbeiten und den Anlagenbetrieb keinen Schaden nehmen. Da es aber durch den Verkehr und der Anwesenheit von Menschen zu Meideeffekten einiger Tiere kommen kann, wurden Maßnahmen unter anderem in Form von neu angelegten Kleinstgewässern ergriffen, um diese sensiblen Arten zu schützen.

 

Zukünftig werden sich am Standort neun Windenergieanlagen der Drei-Megawatt-Klasse drehen und rund 25.000 Haushalte mit umweltfreundlicher Energie versorgen. Zudem können die Verbraucher diese Energie nicht nur nutzen, sondern sich auch engagieren und an ihrer Gewinnung teilhaben.

 

Nach Inbetriebnahme soll der Windpark Stiftswald bis zu 74,9 Prozent Eigentum der Bürger werden. Über interessierte Bürgerenergiegenossenschaften erhalten Sie die Möglichkeit, sich an der Windparkgesellschaft zu beteiligen.

Fotogalerie

Unsere Fotos auf:

 

 

Aktuelles

Bilanz 2015 der KVV-Energiesparte: erfolgreiches Geschäftsjahr und außerordentlicher Gewinn bei den Städtischen Werken

15.07.2016

Schwerpunkte: Weiterer Ausbau der Windenergie und erfolgreiche Wasserentgeltrückerstattung

weiter lesen